Verhaltensregeln bezüglich der Hygiene während der COVID19-Pandemie

  1. Gastfahrer müssen sich im Voraus auf der Homepage für den jeweiligen Fahrtag anmelden
  2. Im Fahrerlager und auf dem Streckengelände ist stets auf ausreichenden Abstand (1.5 Meter) zu achten
  3. Für die geschotterte Fläche um den Streckencontainer gilt ein absolutes Betretungsverbot.
  4. Einzige Ausnahme ist das Bezahlen der Streckengebühr. Diese ist am Container zu entrichten. Dazu darf die geschotterte Fläche betreten werden.
    Zusätzlich muss jeder Gastfahrer bei der Bezahlung seine Anwesenheit mit seiner Unterschrift dokumentieren.
  5. Vor und nach dem Bezahlvorgang sind die Hände mit den bereitgestellten Desinfektionsmitteln zu desinfizieren.
  6. Wenn möglich bitte einen eigenen Stift zum Unterschreiben mitbringen.
  7. Sobald das Vereinsgelände betreten wird, ist verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
  8. Im Fahrerlager wird empfohlen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sofern der entsprechende Mindestabstand von 1.5-Metern nicht sicher eingehalten werden kann.
  9. Die Teilnahme am Trainingsbetrieb ist grundsätzlich freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Der Verein übernimmt keine Haftung für eventuell im Nachgang des Trainings auftretende Erkrankungen.
  10. Vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, auf die folgendes zutrifft:
    1. Kontakt zu COVID-19 Fall innerhalb der letzten 14 Tage (Kontaktpersonen der Kategorien I und II)
    2. COVID-19-spezifische Symptome
    3. Personen, die nach der aktuell geltenden Einreisequarantäneverordnung unter Quarantäne stehen
    4. respiratorische Symptome jeglicher Schwere
    5. unspezifische Allgemeinsymptome
  11. Bei im Nachgang auftretenden Erkrankungen oder Verdachtsfällen besteht eine Meldepflicht. Die Meldung erfolgt am besten per E-Mail an info@mxduro.com !
    Diese E-Mail sollte alle persönlichen Daten sowie eine Telefonnummer, bei der wir uns melden können, enthalten.
    Sämtliche Details werden dann telefonisch geklärt.